Expertise

U

Transparenz

Die mit dem Kunden abge­stimmte Auf­gaben­stellung mit den zu er­ziel­enden Ergeb­nissen sowie der fest­gelegte Zeit­rahmen definieren den Auftrag.

Das dem Auftrag zugrunde­ liegende, vertraglich vereinbarte Honorar von Stunden- oder Tages­sätzen gewähr­leistet Budget­kontrolle über den gesamten Zeitraum des Mandats.

Der erforderliche Wissens­transfer in die Kunden­or­gani­sa­tion wird während und ins­be­sondere nach Abschluss des Mandats durch ent­sprechende Me­thoden und Tools gewährleistet.

 

Vorgehen

Eine erste Situations­an­alyse und Folgen­ab­schätz­ung des Auf­trags zu­sam­men mit klar de­finier­ten Plan­ungs-, Dokumen­tations-, Kommuni­kations- und Risiko­manage­ment-Pro­ze­ssen er­folgen be­reits nach den ersten 10 Tagen des Mandats.

Un­vor­her­ge­sehene und un­plan­mäßige Än­der­ungen werden zeit­nah mit dem Kun­den ab­ge­stimmt.

Nach er­folg­reicher Be­endigung des Man­dats wird ein Ab­schluss­bericht mit Hand­lungs­em­pfeh­lungen für weiter­gehende Ver­bes­serungen dem Auf­tra­ggeber über­reicht.

Nutzen

Die pro­fes­sionel­le und vor al­lem schnelle Um­setz­ung von stra­te­gischen In­itia­tiven, kritischen Pro­jekten oder Res­truk­tu­rier­ungen ist der Schlüs­sel für eine er­folg­reiche und ste­tige An­pas­sung an das unter­nehmens- und branchen­bezogene Um­feld und daher wett­bewerbsentscheidend.

Ein kurzfristiger Managementbedarf wird somit schnell, flexibel und mit nachweislich hoher und langjähriger Kompetenz und Erfahrung gedeckt.